Pomme des Garcons

← previous articlenext article →
written by mia on 5. June 2015

Italienische Küche: viel mehr als Pizza und Pasta

Sagt man zu Freunden, dass man zum Italiener essen geht, so denkt jeder an Pizza und Pasta, spätestens seit Vapiano auch an frische Salate. Doch so wirklich an Gourmet-Food denkt zunächst wohl kaum einer, italienisch ist bodenständig-gute Küche, so sehen es wohl die meisten.

Nun war mein Kollege Flo aber neulich im Foodporn-Forschungsauftrag am italienischen Gardasee unterwegs und was er mir zu berichten hatte (und vor allem wie er mir mit seinen Fotos den Mund wässrig machte) hat mich Essen aus Bella Italia in einem komplett neuen Licht sehen lassen. Vielleicht sollte ich dort auch mal wieder vorbeischauen und es mir auf einer ganz anderen Ebene schmecken lassen, als man es beim 0815 Italiener oft tut.

Fisch ist Trumpf

Klar, Italien ist fürs Meer und seine Bergseen bekannt, da ist es ja eigentlich naheliegend, dass auch viel Fisch gegessen wird. Und bei anderen mediterranen Ländern wie beispielsweise Griechenland denkt man ja auch sofort an entsprechende Gerichte. Vermutlich liegt es einfach an der gnadenlosen Übersättigung mit Pizza und Pasta hier in Deutschland, dass man nicht weiter über die italienische Küche nachdenkt.

Befasst man sich wie Flo dann aber mal mit der Gourmet-Küche, so verschwindet Pizza komplett von der Speisekarte und auch Nudeln bleiben kaum noch übrig. Was man dann aber serviert bekommt, ist definitiv ein absoluter Gaumenschmaus: Ob perfekt zubereiteter Fisch oder andere Meeresfrüchte, ob Safran-Risotto oder auch Lammfleisch, das einem auf der Zunge fast zergeht – und dann noch all diese himmlischen süßen Nachspeisen! Da könnte ich schon schwach werden!

Italienische Gourmet-Küche für Einsteiger: Fish & Chef

Die ideale Möglichkeit, sich mal an der gehobenen italienischen Küche zu probieren, ist das Fish & Chef Event, das jährlich am Gardasee stattfindet. Mit dem Michelin Stern ausgezeichnete Köche aus ganz Italien kochen bei dieser Eventreihe mit Zutaten aus der Region um den Gardasee (Seefisch, Olivenöl und Spitzenweine) aufregende Menüs, die ideal sind, um einen Eindruck davon zu bekommen, was man beim Gang zum Low-Budget-Italiener um die Ecke so alles verpasst. Das beste daran ist, dass man aber auch für Fish & Chef kein Vermögen ausgeben muss. Für 70€ bekommt man ein Abendessen aus mindestens 5 Gängen und Wein soviel man möchte – geradezu ein Schnäppchen, wenn man sich mal anschaut, was ein Dinner in einem der Sternerestaurants kosten würde, aus denen die Köche sich zu Fish & Chef begeben.

related articles

pdg-teaser-websiteoverlay-transparent