Dreibart – drei Freunde, drei Bärte und kulinarische Höhepunkte

Jeder kennt das: Man sitzt mit Freunden zusammen und denkt sich: Eigentlich müssten wir mal etwas zusammen machen. Und damit meint man nicht, dass man mal wieder zusammen ein Bier trinken geht. Oder gemeinsam in den Sommerurlaub fährt. Nein, damit meint man Größeres. Eine gemeinsame Bar eröffnen vielleicht. Oder ein Magazin gründen. Zusammen Mode entwerfen. Oder ein Kunstprojekt starten. Oft – vermutlich sogar in den meisten Fällen ist das Ergebnis eher mäßig. Oder nicht vorhanden. Oder es kommt gar nicht zustande – weil die Drinks für die Bar schon alle ausgetrunken wurden. Weil das nötige Kleingeld fehlt. Oder eigentlich gar keiner Ahnung von Mode oder Kunst hat. Anders sieht es bei Bastian Falkenroth, David Hoff und Mario Etmanski aus. Die drei haben etwas gemeinsam gemacht, was richtig gut ist. Und ich meine richtig, richtig gut.

dreibart2
v
on links: David, Mario und Bastian – drei Freunde, drei Bärte

Von Beruf Koch, Werber und Weinexperte haben die drei Freunde mit den drei Bärten die Marke Dreibart und den dazugehörigen Online-Shop gegründet. Zu kaufen gibt es kulinarische Feinheiten – ausgewählte und teilweise eigens produzierte Produkte aus dem Segment Food & Beverage. Probiert man den leichten Muskateller (leider schon ausverkauft, da ausgetrunken), dann schmeckt man die Leidenschaft der drei Freunde an der Kulinarik. Ihre Begeisterung für eine der schönsten Nebensachen der Welt – und natürlich auch ihr Können. Perfekt aufbereitet wird das Ganze vom Werbe-Experten der Gruppe, David Hoff.

alle Produkte

Wine

Zum Sortiment gehören bisher ein unfassbar schmackhafter, milder Grappa, Kaffee mit dem sympathischen Namen „Moinsen“, verschiedene Gewürzmischungen und der bereits erwähnte, ausverkaufte Muskateller. Ich muss zugeben – ich  bin nicht gerade ein Grappa-Trinker – muss aber ebenso einlenken und sagen: Der hier, der schmeckt sogar mir. Er hat eine angenehme Süße und macht sich ganz hervorragend als Digestif nach einen ebenso leckeren Essen. Dass der Weißwein ausverkauft … pardon … ausgetrunken ist, ist für mich als Fan von einem leichten Hellgelb im Glas natürlich traurig. Zum Glück konnte ich ihn vorher probieren und Fan werden (und warte jetzt auf Nachzügler im Segment Weißwein, Jungs)!

grappa dreibart

Die Gewürze sind allesamt klasse – ganz besonders angetan hat es mir allerdings das Stullensalz. Das ist nicht einfach nur Salz, sondern beinhaltet geschmackliche Akzente wie Chili. Hmmm … so lecker – und das nicht nur zur Stulle (obwohl mit Roggenbrot, Frischkäse und Radieschen nahezu unschlagbar).  Mein guter Freund Bastian hat mich damit schon öfter überrascht und immer wieder hat es mich begeistert – und mich hinterfragen lassen, wie einfaches Salz durch das Zutun von ein paar wenigen anderen Gewürzen zu einem so außergewöhnlichem, perfekt abgeschmeckten i-Tüpfelchen werden kann.

spices  spice

 

Alle Produkte machen sich gut als Geschenk und kommen sicher bombastisch an. Und wenn es mal nur ein kleines Mitbringsel sein soll? Dann reicht das fabulöse Stullensalz ganz sicher und erfüllt seinen Zweck! Also auf auf: www.dreibart-shop.de ausgecheckt und die erste Bestellung aufgegeben… Anlässe gibt es genug – und wenn es keinen gibt, dann findet einen. Ein Abend mit Freunden zum Beispiel, an dem man Pläne schmiedet und träumt – und ein Gläschen leckeren Grappa zusammen trinkt.

Related Articles

How to not make a sandwich

written by Julian Steinforth on 9. Juli 2015

Wie man ein gutes Käsesandwich macht wisst ihr doch schon längst. Ich habe mich mal an ein paar Sandwiches versucht, die ich mich letzten endes...