31 Tage Kunst auf dem Teller

Written by Sarah Krause, Berlin 12. März 2013

red-hong-pdg-portrait

Hong Yi ist eine junge Architektin aus Malaysia. In ihrem Portfolio befinden sich unter anderem Arbeiten für die Chicagoer Union Station und die "Melbourne Hall of Music". Neben ihrer Berufung als Architektin folgt sie ihrer Leidenschaft als freie Künstlerin Von Bodenbildern, die sie mit gefärbten Blumen setzt, bis hin zu 5m auf 7m großen Rauminstallationen aus kopierten Federn - ihre Ideen sind ebenso vielseitig, wie sie auf das Wesentliche reduziert sind.

Nun hatte Hong Yi (die auch unter dem Namen Red arbeitet) die Idee, über den Zeitraum von 31 Tagen Tellerbilder mit Hilfe von Lebensmitteln zu gestalten. Von eher einfachen und grafischen Motiven, wie der Wassermelone, bis hin zu überaus komplexen Gestaltungsprozessen wie bei der "Großen Welle" (nach Hokusai) haben wir hier die ersten 12 Teller zusammengetragen. Wer auch die nächsten 19 nicht missen möchte kann Hong Yi natürlich auf Facebook oder Instagram folgen.

Ihren Blog "oh i see red" findet ihr ... HIER.

red-hong-pdg-day1

red-hong-pdg-day2

red-hong-pdg-day3

red-hong-pdg-day4

red-hong-pdg-day5

red-hong-pdg-day6

red-hong-pdg-day7

red-hong-pdg-day8

red-hong-pdg-day9

red-hong-pdg-day10

red-hong-pdg-day11

red-hong-pdg-day12

Quelle: hypebeast.com

Ähnliche Beiträge

taste

Ting kocht: Meine neue YouTube Koch Show

"Ting kocht" ist ein YouTube Format, dass mein Bedürfnis für Freunde zu kochen in Zeiten von Corona und Social Distancing auffängt.

Full story

taste

Berlin kulinarisch: Ob Sterneküche, Casual Fine Dining oder Dönerbude – die Hauptstadt kann alles

Man kann Berlin viel nachsagen, aber eines nicht: Dass man hier nicht gut essen kann. Und dafür braucht man kein Vermögen!

Full story

move

Zauberhaftes Marrakesch – zumindest wenn man unsere Tipps berücksichtigt

Es gibt einige Dinge, die Laura ihrem Vergangenheits-Ich gern vor der Reise nach Marrakesch gern gesagt hätte. Damit es ein toller Trip geworden wäre ...

Full story

taste

Ho Chi Minh City: Auf den Spuren der vietnamesischen Phở

Das vietnamesische Nationalgericht Pho ist heute auch aus Deutschland kaum wegzudenken. Wir haben uns auf die Suche nach der echten Pho gemacht.

Full story

move

Hej Norwegen: Ich möchte hier wirklich nicht sein

Ich war in Norwegen. Vorweggenommen: Meine Norwegen-Highlights sind kaum nennenswert. Aber ich dachte, wieso nicht einen ehrlichen Beitrag schreiben.

Full story

move

Litauen: Stadt, Land, Fluss für echte Entdecker

Litauen liegt als Sandwich-Kind zwischen seinen größeren und bekannteren Geschwistern Polen, Belarus und Lettland. Laura war für euch da & hat es erkundet.

Full story

move

Südafrika: Geheimtipps aus dem Food- & Wein-Mekka

Südafrika, das ist nicht nur Kapstadt & nur Sightseeing. Ganz im Gegenteil: Gerade das direkte Umland der Stadt bietet jede Menge kulinarische Highlights.

Full story

look

Asiatische Supermärkte und High Fashion: Pomme des Garçons goes Editorial 2.0

Asiatische Supermärkte haben einen ganz eigenen Charme. Und sehen gut aus. So gut, dass wir dort geshootet haben.

Full story

taste

Die Green Goose Eatery: Kulinarisches Juwel in Stellenbosch, Südafrika

Stellenbosch ist seit jeher Food- & Weinmekka. Maren war erneut da & hat dabei ein echtes Juwel entdeckt: Die neue Green Goose Eatery von Gustaaf Boshoff.

Full story

taste

Drinks on us: Wie ich nach Barcelona reiste & Wermut für mich entdeckte

Wermut? Das ist doch dieser bittere Schnaps, den Oma in ihrer Bar versteckt! Nope. Wermut ist eigentlich Wein. Martha hat ihn in Barcelona für sich entdeckt.

Full story