Pomme des Garcons versteht sich als Gemeinschafts­projekt einer Community, deren kleinster gemeinsamer Nenner genussvolles Essen ist.

From Hannover

Alina Bensch

Alina kommt zwar nicht ursprünglich aus Hannover, ist aber nach Stationen in Wuppertal und Hildesheim dort gelandet und fühlt sich in ihrer Wahlheimat pudelwohl. Kaffee? Aber sicher doch? Wein? Noch lieber! Und gutes Essen? Na, das sowieso. Auch das Reisen hat es der Endzwanzigerin angetan – sie erkundet viel und gern andere Kulturen.

View profile
From Düsseldorf

David Kosock

Die Liebe zum Detail steht in David Kosocks Leben im Mittelpunkt. Ob ein rustikaler Tisch mit weißem Geschirr, Messinglöffeln und Pasta mit grobem Parmesan und frisch gemahlenem Pfeffer oder ein klassischer Herrenhut mit steifer Krempe und intensiver Patina.

View profile
From Berlin

Gina Nicolini

Für Gina war Essen nicht immer ein genussvolles Thema, umso wichtiger ist ihr heute der bewusste aber dennoch leidenschaftliche Umgang mit Food. Als Veganerin mit Herz kennt sie etliche Kniffe und Tricks am Herd und die wichtigsten Hotspots veganer Küche.

View profile
From Berlin

Julian Steinforth

Restaurantbesuche und Popup-Dinner kann Julian Steinforth wohl am meisten genießen, dabei spielt es keine Rolle wo das Dinner stattfindet – ob Lagerhalle, Food-Truck, kleines oder Sterne Restaurant.

View profile
From Bochum/Berlin

Marvin Schoenberg

Marvin Schoenberg ist Kommunikationsdesigner, Filmer und Reisender. Als Allrounder überall in der Welt unterwegs, genießt er nicht nur die unterschiedlichen Länder und ihre Kultur, sondern auch ihre vielseitigen Küchenrichtungen.

View profile
From Stuttgart

Mia Bühler

Mia Bühler liebt es nicht nur die Welt anzusehen, sondern schmeckt sie auch gern und probiert sich durch sämtliche Nationalgerichte und exotische Geheimtipps.

View profile
From Düsseldorf

Nathaly N.

In einem mehrsprachigen Haushalt aufgewachsen, ist Vielfalt in jedem Aspekt eine Selbstverständlichkeit für Nathaly.

View profile
From Berlin

Maren Merken

Essen und Reisen sind die Dinge, für die Maren Merken das meiste Geld ausgibt. Ob Spanien, Indien, Mexiko, Myanmar oder Sambia – kein Weg ist ihr zu weit, um Neues zu erleben und die Geheimnisse fremder Küchen zu entdecken.

View profile