DER WEGBEREITER

Written by David Kosock, Berlin 16. November 2012

Mit großer Sicherheit ist der Schweizer Künstler Daniel Spoerri (27. März 1930) der Wegbereiter, oder sagen wir vielleicht besser Erfinder der Eat-Art. Mit seinen in den 60ern entstandenen Werken aus der Serie "tableaux pièges" (zu deutsch "Fallenbilder"), die relativ zu Beginn seiner bildhauerischen Karriere entstanden, hat er einen Schritt getan, der den künstlerischen Umgang mit Nahrungsmitteln nachhaltig verändern sollte.

Mit großartigen Künstlern wie Yves Klein, Joseph Beuys oder Christo Jaracheff arbeitend, wurde das Thema Eat-Art mehr und mehr zu einer inhaltlichen Grundsatzfrage. Um Bedeutungen und Gefühl seiner Arbeiten intensiver nachempfinden zu können, gründete er zwischen 1968 und 1972 sogar ein Restaurant (Restaurant Spoerri) und die Eat-Art Gallery in Düsseldorf.
Wie viel mehr kann sich ein Mann mit Essen auseinandersetzen?

Ein Auszug aus der Werkreihe der Fallenbilder ...

 

 

Ähnliche Beiträge

move

Malaysia: Vernachlässigtes Streetfood-Mekka in Südostasien

Malaysia ist bunt, lebendig, vielseitig: In dem Land, das in zwei Teile gespalten mitten in Südostasien liegt, treffen vielerlei Kulturen aufeinander.

Full story

taste

Ben Pommer & das BRLO Brwhouse: Casual Fine Dining in Kreuzberg

Ben Pommer ist vielen in Berlin schon seit langem ein Begriff: Spätestens seit er jedoch das Brlo Brwhouse leitet, führt kein Weg mehr an ihm vorbei.

Full story

move

Aussteiger auf Teneriffa – von Höhlencamps & frischen Gambas

Bei Sonnenuntergang mit Blick auf das Meer gemeinsam mit Freunden leckere Gambas essen. Der perfekte Urlaub auf Teneriffa – und Sunnys Leben als Aussteigerin.

Full story

look

Eat with me so amazing – Musik & Essen als unschlagbare Kombi

Ich koche gerne. Und mindestens genauso gerne habe ich Gäste. Und mindestens genauso sehr wie diese beiden Dinge, liebe ich Musik.

Full story

taste

Christopher Kümper & das SCHWEIN: Wein- & Gin-Bar x Fine Dining

Im Schwein gibt es allerlei Feines in fester und flüssiger Form. Verantwortlich dafür ist Küchenchef Christopher Kümper.

Full story

taste

Mazel Tov: Israelische Fusionküche in Budapest

Vor allem israelische Restaurants haben sich im gesamten Stadtgebiet aber vor allem im Distrikt 7 angesiedelt, das von den Budapestern Jüdisches Viertel genan

Full story

move

Salvador in Brasilien: Entspannung mal anders

Die besten Tage von Salvador sind gezählt, den Rang der heißesten Stadt am Atlantik musste die Stadt an Rio abgeben. Hinfahren lohnt sich dennoch!

Full story

move 

Welcome to the Mothercity: Ein Trip nach Kapstadt

Kapstadt ist schon seit jeher Sehnsuchtsort vieler Reisender: Für Maren ein bisschen zu viel Perfektion, begeistert es sie dann schließlich doch ziemlich.

Full story

taste

Vegan in Tel Aviv Teil 1: Frühstück geht immer!

Kaum eine Landesküche ist so vegan-freundlich wie die Israelische. Und kaum eine Stadt hat so viele vegane Restaurants wie Tel Aviv. Gina war für euch da!

Full story

move 

Thüringen tischt auf – und zwar in Düsseldorf!

In Thüringen brodelt der Kochtopf:Die Thüringer selbst wissen um ihre traditions- & innovationsreiche Tischkultur – Martha hat sich das für euch mal angesehen

Full story