Ich mach mir das Leben wie es mir gefällt – Sommeroffice mit Coke Life

Written by Mia Bühler, Berlin 03. Juli 2015

Aber was willste machen, die Arbeit wartet nicht - auch wenn sich unsere Beine schwer, der Mund ständig durstig und die Hände dick anfühlen. Sport? Lass mal, Klimaanlage is' nich'! Sind ja schließlich in Deutschland. Leider?
bearbeitet_13

Wer hat eigentlich gesagt dass wir dieses Feeling nicht ändern können? Ich mach mir das Leben wie es mir gefällt. In meiner Bio steht ja nicht grundlos irgendwas von "Am liebsten mit dem Laptop unter Palmen..." Also her mit den Palmen, ein bisschen grün und natürlich geht es auch mit ein bisschen Phantasie - und mit einer kühlen Coke Life! Sorgt mit dank Koffein und Stevia-Mix nicht nur für frische Gedanken sondern macht auch Vorfreude auf den anstehenden Grill-Abend!

bearbeitet_04

bearbeitet_11

bearbeitet_08

Das Besondere: Man kann die Coke Life nicht nur trinken (am besten eiskalt aus der Glasflasche), sondern sie eignet sich auch ganz wunderbar als Zutat der Sommer-Grill Saison. Könnt ihr euch vorstellen, dass Coca-Cola Life Marinade und Coca-Cola Life Grillgemüse schmeckt? Wir haben das ausprobiert und sind überzeugt: Manchmal müssen wir eben über den Tellerrand hinausdenken - nicht nur bei der Bürogestaltung ;).

bearbeitet_02

Rezept: Coca-Cola Life Grillgemüse

Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten, Zubereitungszeit ca. 20 Minuten. Pro Portion ca. 155 kcal

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300 ml Coca-Cola Life
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Tamarindenpaste (gibt’s im Asia-Laden)
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 50 ml Sherry-Essig
  • ½ Bund Estragon
  • 400 g Butternut-Kürbis
  • 1-2 rote Paprikaschoten
  • 1 großer Zucchino
  • Salz, Pfeffer

Und so geht’s:

Coca-Cola Life in einem Topf auf ca. 80 ml einkochen. Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und im Olivenöl goldbraun anrösten. Tamarindenpaste, reduzierte Coke, Paprikapulver und Essig gründlich verrühren. Estragon waschen, trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und zur Marinade geben. Knoblauchöl unter die Würzmischung schlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kürbis schälen, entkernen und in flache Spalten schneiden. Paprika und Zucchino waschen, putzen und in Stücke schneiden. Gemüse mit 3 EL der Marinade beträufeln und gut mischen. Gemüse auf einem geölten Backblech verteilen und unter dem Backofengrill (mittlere Stufe) ca. 20 Minuten vorsichtig grillen. Zwischendurch 1-2 Mal wenden.

Gemüse mit der restlichen Marinade beträufeln und lauwarm oder abgekühlt servieren. Das Grillgemüse schmeckt als Antipasti-Salat oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch.

#Nomnomnom, weitere Rezepte mit Coke Life findet ihr hier!

bearbeitet_14


Sponsored.

Ähnliche Beiträge

taste

Berlin kulinarisch: Ob Sterneküche, Casual Fine Dining oder Dönerbude – die Hauptstadt kann alles

Man kann Berlin viel nachsagen, aber eines nicht: Dass man hier nicht gut essen kann. Und dafür braucht man kein Vermögen!

Full story

move

Zauberhaftes Marrakesch – zumindest wenn man unsere Tipps berücksichtigt

Es gibt einige Dinge, die Laura ihrem Vergangenheits-Ich gern vor der Reise nach Marrakesch gern gesagt hätte. Damit es ein toller Trip geworden wäre ...

Full story

taste

Ho Chi Minh City: Auf den Spuren der vietnamesischen Phở

Das vietnamesische Nationalgericht Pho ist heute auch aus Deutschland kaum wegzudenken. Wir haben uns auf die Suche nach der echten Pho gemacht.

Full story

move

Hej Norwegen: Ich möchte hier wirklich nicht sein

Ich war in Norwegen. Vorweggenommen: Meine Norwegen-Highlights sind kaum nennenswert. Aber ich dachte, wieso nicht einen ehrlichen Beitrag schreiben.

Full story

move

Litauen: Stadt, Land, Fluss für echte Entdecker

Litauen liegt als Sandwich-Kind zwischen seinen größeren und bekannteren Geschwistern Polen, Belarus und Lettland. Laura war für euch da & hat es erkundet.

Full story

move

Südafrika: Geheimtipps aus dem Food- & Wein-Mekka

Südafrika, das ist nicht nur Kapstadt & nur Sightseeing. Ganz im Gegenteil: Gerade das direkte Umland der Stadt bietet jede Menge kulinarische Highlights.

Full story

look

Asiatische Supermärkte und High Fashion: Pomme des Garçons goes Editorial 2.0

Asiatische Supermärkte haben einen ganz eigenen Charme. Und sehen gut aus. So gut, dass wir dort geshootet haben.

Full story

taste

Die Green Goose Eatery: Kulinarisches Juwel in Stellenbosch, Südafrika

Stellenbosch ist seit jeher Food- & Weinmekka. Maren war erneut da & hat dabei ein echtes Juwel entdeckt: Die neue Green Goose Eatery von Gustaaf Boshoff.

Full story

taste

Drinks on us: Wie ich nach Barcelona reiste & Wermut für mich entdeckte

Wermut? Das ist doch dieser bittere Schnaps, den Oma in ihrer Bar versteckt! Nope. Wermut ist eigentlich Wein. Martha hat ihn in Barcelona für sich entdeckt.

Full story

taste

Tel Aviv Teil 2: Vegan living – Lunch, Dinner und Unerwartetes in Israel

Nach dem Frühstücks-Guide für Tel Aviv nun andere wertvolle Food-Tipps von Gina. Fazit: Ihr solltet nach Tel Aviv reisen – und zwar vor allem um zu essen.

Full story